Link verschicken   Drucken
 

Anhänger

 

Schlauchtransportanhänger (STA)

 

Bilder folgen!

 


Fahrgestell:  Typ HL 900.40 EK Rf

Aufbau:          VEB Feuerlöschgerätewerk Görlitz

Baujahr:         1982

In Dienst:       1982

 

Besonderheiten:

2 Doppeltüren, Länge 3,5m, Gewicht 900 Kg, 6 B-Roll-Reserveschläuche,

32 B-Druckschläuche in Buchten vorgekuppelt (640 Meter), Stützrad ...


Der Schlauchtransportanhänger (STA) ist ein Anhänger, der in der Regel etwa 30 bis 35 

B-Druckschläuche von jeweils 20 Metern Länge mitführt, die in Buchten gekuppelt sind.

Auf dem Anhänger sind außerdem Schlauchbrücken, Verteiler, Strahlrohre, Kupplungsschlüssel und ein Verkehrswarngerät vorhanden. Der Schlauchtransportanhänger dient zur schnellen und personalsparenden Verlegung von Schläuchen über lange Wegstrecken. Diese kann während langsamer Fahrt von zwei bis drei Personen erledigt werden.


Logistik/Mehrzweck-Anhänger (LGA oder MZA)

 

 


Fahrgestell:  Böckmann

Baujahr:        2014

In Dienst:      2014

 

Besonderheiten:

Plane/Spriegel, Stützrad und Stützen, Planenverstärkung durch Holzplanken, 750 Kilo

 

Der Logistik/Mehrzweck-Anhänger wurde 2014 durch unseren Forderverein Bezahlt und

beschafft.


Mehrzweckanhänger (MZA) oder Logistikanhänger (LGA) werden nach örtlichen Bedürfnissen gebaut oder können flexibel je nach Einsatzlage verschiedenste Materialien transportieren.


 

Geschichte der Feuerwehranhänger

 

Feuerwehrgeräteträger in der baulichen Form zum Anhängen an ein Zugfahrzeug, bzw. Zugtiere bildeten aus historischer Sicht den Ursprung des Transportes der Einsatzgeräte zur Einsatzstelle nach den handgeschobenen Feuerwehrgeräteträgern.

Die Entwicklung der Anhänger vom beispielsweise Pferdeanhänger zum von einem motorgetriebenen Fahrzeug gezogenen Anhänger ist ohne abgrenzbaren Übergang vollzogen wurden, da viele Anhänger der technischen Entwicklung entsprechend umgebaut wurden.

Mit der zunehmenden Ausrüstung der Feuerwehren während der Industrialisierung zum Anfang des 20. Jahrhunderts mit verbrennungsmotorgetriebenen Fahrzeugen verlor der Anhänger zunehmend an Bedeutung.

Einen hohen Stellenwert erhielt der Feuerwehranhänger (vorrangig der (TSA) Tragkraftspritzen-

anhänger) während der Zeit des Nationalsozialismus, wo er durch die Feuerlöschpolizei und den Luftschutz flächendeckend verwendet wurde.

Vielfach wurde und wird beispielsweise der Tragkraftspritzen-Feuerwehranhänger in Industriebetrieben für die Werkfeuerwehr oder im ländlichen Raum zur Sicherstellung des 

Brandschutzes bis in die heutige Zeit, jedoch mit rückläufiger Bedeutung, verwendet.

Die Bedeutung des Feuerwehranhängers in der heutigen Zeit beschränkt sich somit fast ausschließlich als Geräteträger für Zusatz- und Sonderausrüstung der Feuerwehr.